Typisch für Januar sind die ganzen Diät und Ernährungsformen, die uns in den Medien vorgestellt werden. Eine besser als die andere, doch die Realität ist doch so, dass es ganz einfach ist.

Ich muss weniger Energie in Form von Nahrung zu mir nehmen, als die die ich benötige für den verbrauch- Ein Defizit schaffen. Nur dann passiert es, das es zu Gewichtsreduktion kommt.

Natürlich sollte es im gesunden Maße sein und auch kein Muskel oder Fettabbau passieren, der dringend benötigt wird. Denn wie auch in der Nahrung ist Fett nicht gleich Fett sowie Kohlenhydrate immer böse, nein der Körper braucht dies zum Erhalt seiner Funktionen. Die Krux besteht nur darin, das gesunde Maß zu finden, welches zwar sich in einem Bereich messen läßt, allerdings trotzdem individuell berücksichtigt werden muss. Es gibt eine Menge Faktoren, die so eine Zeitschrift oder Trend nicht individuell abdeckt. Da sollte dann schon ein Ernährungsberater/in draufschauen.

Trotzdem gibt es einige bekannten Ernährungsformen, die jeder irgendwann mal mehr oder weniger ausprobiert und sieht ob er damit zurechtkommt und auch “gesund” für ihn ist. Tausende Rezepte zum orientieren und eben für den Laien eine kleine Hilfestellung

Deshalb zeige ich auch hin und wieder ein paar Rezepte hier, die entsprechend bei einem Abnehmprozess oder Ernährungsumstellung helfen können in seinem Tagesbedarf zu bleiben.

Eine leckere Nuss Karotten Kruste habe ich in der Lily gebacken, die jetzt im Januar im Angebot noch ist. Ideal um sich ein Zweitbehälter zu gönnen, der erste steht sicherlich schon in Deiner Küche.😋

Es ist ein Brot was gut in die MODERATEN LOW CARB Ernährung passt.

Low Carb als Überbegriff wird eigentlich unterteilt in drei Varianten:

  • Ketogene Ernährungsweise max 5g Kohlenhydrate pro Portion
  • strikte Low Carb Ernährungsweise max 10g Kohlenhydrate p. Portion
  • moderate Low Carb Ernährungsweise max 20g Kohlenhydrate p. P.

Dieses Brot hat laut (FDDB Rechner ohne Gewähr) 16,5g Kohlenhydrate, weshalb es gut in die moderate passt. Ich habe schon viele Ernährungsformen ausprobiert, aber ich könnte nie dauerhaft auf Kohlenhydrate verzichten, dafür esse und backe ich viel zu gern Brot oder andere Teigwaren und auch die “bösen” Kohlenhydrate müssen ab und an mal sein😛

In welchem Bereich findest Du Dich wieder?