Jedes Jahr aufs Neue ist in der Adventszeit Produktionszeit von DIY Geschenke für Weihnachten bzw. für die Adventszeit.

So Selbstgemachtes hat schon was für sich und ist doch immer wieder toll anderen damit eine kleine Freude zu machen . Heuer habe ich mir wieder viel vorgenommen, mal sehn ob ich alles hinbekomme.🤦‍♀️

Aber jetzt wird angefangen mit Teil 1, dem leichtesten wie ich finde .

Dazu benötigst Du nur Kuvertüre in allen Geschmacksrichtungen, ein paar ätherische Öle nach Deinem Geschmack ( ich habe hier Ingwer, Mandarine, Zimtblätter und Orange hergenommen) und Zuckerstreudekor, Nüsse und Co zum verzieren. Als Grundform zum gießen habe ich den Snack Maker hergenommen, so dass ich da 12 Tafeln gleichzeitig herstellen kann

Jetzt schmilzt Du die erste Sorte Kuvertüre, oder mischt auch wenn Du magst, für 6 Stück benötigst 300g Kuvertüre.

Du ziehst die geschmolzene Kuvertüre vom Herd und gibst ein paar Tropfen Deiner Öle rein zum aromatisieren. Aber vorsichtig, lieber erst wenig, das ist manchmal mehr. Gießt dann diese in die Formen und kannst dann Deine Verzierungen draufgeben.

Dann verfährst Du genauso mit der 2 Portion der Kuvertüre. Jetzt solltest Du die Form zum fest werden der Schokolade in einem kühlen Raum geben.

Da ich diese auf Nacht hergestellt habe, kann ich gar nicht genau sagen, wie lange diese zum endgültigen Ergebnis an Festigkeit benötigen. In der früh waren sie zumindest fest.

Es lassen sich diese auch easy rausdrücken, damit es zur Weiterverarbeitung “Einpacken” geht. Da sind deine Kreativen Verpackungskünste keine Grenzen gesetzt, na ja zu einem aktiven Taschenwärmer solltest die nicht unbedingt geben😁